Axel Engels in der MV zum Konzert mit Little Steve & The Big Beat

Blues auf höchstem Niveau
„Little Steve & The Big Beat“ luden zum Bluesnote-Konzert
Blues auf höchstem Niveau
„Little Steve & The Big Beat“ wurden schon als heißeste Rhythmus & Bluessensation der Niederlande bezeichnet. Am Samstag machten sie vor leider nicht ausverkauftem Haus beim Konzert der Bluesnote Initiative im Hypothalamus dieser Bezeichnung alle Ehre.
Mit Energie und ungebremster Leidenschaft spielten sie fast alle Songs ihrer Debüt- CD „Another Man“. Fast alle Songs dieser CD stammen aus der Feder von Little Steve, mit bürgerlichem Namen Steven van der Nat, und kamen bei Bluesliebhabern an diesem Abend auch bestens. Die Lieder überzeugten vor allem durch ihre Authentizität und Gefühlstiefe.
Kontrolliert eingesetzte Virtuosität
Mit kontrolliert eingesetzter Virtuosität konnte Steven van der Nat dabei genauso punkten wie mit seiner ausdrucksstarken Stimme, schließlich wurde er als „Bester Sänger“ für den niederländischen Blues Awards 2015 nominiert.
Wenn es bei „Just fooling around“ in direkter Bluesmanier losging, riss die Band jeden im Hypothalamus mit und auch beim eher ruhigen „Teasin‘ without the pleasin‘“ erlebte man unter die Haut gehende Bluesmomente.
Mit Martijn van Toor am Tenorsaxophon und Bart am Baritonsaxophon war die Bläsersektion bestens besetzt, sorgten die beiden Musiker immer wieder für eine funkige und soulige Färbung des druckvollen Sounds der Band.
Ob bei Coversongs wie „Feel So Bad“ oder „Slip Away“ mit einer ganz markanten Spielweise oder bei Eigenkompositionen, diese Band aus den Niederlanden bot ein jederzeit fesselndes Blueserlebnis, bei dem das Publikum einfach mitging.
„Best Drummer“ sorgt für richtigen Drive
Punktgenau unterlegte der ebenfalls als „Best Drummer“ beim niederländischen Blues Awards nominierte Schlagzeuger Jody van Ooijen jeden Song mit spürbarem Drive und für den nötigen Grund sorgte Bird Stevens am Bass.
Diese Musiker waren bestens aufeinander eingespielt und boten in ihrem energiegeladenen Konzert grundehrlichen Blues auf ganz hohem musikalischem Niveau.
Die Debüt-CD „Another Man“ wird nach solch einem erfolgreichen Bluesnote-Abend sicherlich in so mancher Sammlung einen festen Platz gefunden haben.
  Mit freundlicher Unterstützung        
bolwindokters hardyschmitz logo hypothalamus mv
 LVM stadtrheine  Zinema City R Stadt Kino  Hier könnten Sie stehen!